VW – Bürogebäude am KD

Zeitraum 2011
Aufgabe Wettbewerb
Nutzung Büro- und Verwaltungsgebäude
Ort Wolfsburg
Bauherr Volkswagen AG
Team T. Behrens, B. Ellwanger,
P. Quaas
Merkmale
  • 7-geschossiger Riegel
  • Allgemeine Büroflächen
  • Vorstand, Aufsichtsrat
BGF 28.160 m²

Wunsch des Bauherren war es, innerhalb des denkmalgeschützten Ensembles des Werksgeländes für den Vorstand und direkte Mitarbeiter neue, moderne Büroräumlichkeiten zu schaffen, um den bekannten Büroturm der Hauptverwaltung leerziehen und sanieren zu können.

Der 7-geschossige Riegel lehnt sich in Grundrissfigur und orthogonaler Ausrichtung an die vorhandene Industriearchitektur an. Damit definiert er die Kante des historischen Parks und schafft eine prägnante bauliche Grenze zwischen Verkehr/Parken und Grünfläche/Park. Äußerlich orientiert sich die Architektursprache des Neubaus an der historischen Architektur des Wolfsburger Volkswagenwerks.

In Anlehnung an die traditionelle Industriearchitektur mit den rötlichen Mauerwerksfassaden und der handwerklichen Detailliebe wird die Materialität und Maßstäblichkeit übernommen und in hochmodernen Details interpretiert, was das Gebäude architektonisch im Heute verortet. Die Mauerwerksarchitektur steht für Bodenständigkeit, Wertigkeit, Beständigkeit, Solidität und Tradition. Das Innenleben und die technische Ausstattung sowie die Ausführungsdetails entsprechen einer innovativen und zukunftsweisenden Haltung. Der Gebäudeentwurf steht also einerseits für Tradition und Werterhaltung und andererseits für Fortschritt und Innovation.

 
Ein Projekt der martin menzel architekten ingenieure GmbH.

 zurück