SACO Shipping

Zeitraum 2002, 2004, 2007
Aufgabe Neubau
Nutzung Logistikzentrum mit Lagerhallen und Bürogebäuden
Ort
  • Hamburg
  • Bremen
Bauherr Saco Shipping GmbH
Team M. Menzel, K. Sause
Merkmale Sehr kurze Bauzeit durch elementierte Bauteile
BGF
  • 2002 16.000 m²
  • 2004 8.000 m²
  • 2007 12.000 m²

Zur Erweiterung der Lagerkapazitäten an den Standorten Hamburg und Bremen wurden von Saco Shipping neue, hochfunktionale Lagerhallen gewünscht. Eine Kombination großer Industriehallen für die Container-Depothaltung mit punktförmig angeordneten Bürowürfeln wurde als modulare Bauweise wiederholt. Insgesamt wird das Ensemble in Hamburg durch eine dreifache Wiederholung gebildet.

Die Fassaden der Lagerhallen sind mit Trapezblechprofilen verkleidet, Sektionaltore, zum Teil mit vorge­lagerten Rampen und integrierten Überladebrücken, bilden die funktionale Gliederung der Fassadenflä­chen.

Die angrenzenden eigenständigen Bürogebäude sind in Ziegelmauerwerk ausgeführt, eine strenge Anordnung der Fenster unterstreicht die geradlinige Bauweise. Weit auskragende Dächer setzen sich durch umlaufende Fensterbänder vom übrigen Baukörper ab.

Die Energieeffizienz ergibt sich aus der Bauweise. Alle Außenbauteile haben geringe Wärmedurch­gangskoeffizienten durch eine ausreichende Dämmschicht. Die Bürogebäude zeichnen sich zusätzlich durch die Verkleidung der Außenhaut mit gebrannten Ziegeln aus, die als natürlicher Baustoff eine außerordentlich hohe Lebensdauer aufweisen.

 
Ein Projekt der martin menzel architekten ingenieure GmbH.

 zurück