OstseeSparkasse Rostock

Zeitraum 2013/2014
Aufgabe Planung
Nutzung Wohn- und Bürogebäude mit Bankenfiliale
Ort Stadt Güstrow  
Bauherr Richert & Richert 1. Immobilien GmbH & Co.KG
Team M. Neunaber, A. Vielitz, I. Winter
Merkmal
  • Innenarchitektur
  • Bankenplanung
  • Akustisches Konzept
  • Licht- und Deckenkonzept
BGF Nur Sparkasse 770 m²
BRI Nur EG Sparkasse 2.750 m³

Mitten im Zentrum von Güstrow möchte die OstseeSparkasse Rostock ihre neue Filiale in einem im Rohbau fertiggestellten Wohn- und Bürogebäude platzieren. Die Aufgabe: Planung und Gestaltung der Innenräume unter Berücksichtigung des Beratungskonzeptes der Sparkasse und Konzepten zu Akustik, Licht, Decke und Unternehmensleitlinien. Außerdem wurde ein innenarchitektonisches Konzept entwickelt, das die Kompetenzen der Sparkasse dem Kunden gegenüber verdeutlicht.

In der neuen Filiale sind Kompetenzzentren vorgesehen, um die Fachkenntnisse der Sparkasse herauszustellen: ein Immobilienzentrum (Baufinanzierungsberater und Makler), ein Versicherungszentrum, eines für Geschäftskunden und eines für das Thema „Vermögensanlage und -strukturierung“. Die Filiale mit 23 Mitarbeitern wird über eine einladende 24-Stunden-Selbstbedienungszone, eine Kasse, Kurzberatungsplätze und Beraterräume im EG  sowie Beraterräume und Teamraum im 1. OG verfügen. Die Filiale wurde barrierefrei und behindertengerecht geplant. Insbesondere die speziellen Bedürfnisse von sehbehinderten und hörgeschädigten Menschen sollten berücksichtigt werden.

 
Ein Projekt der burgemeister menzel planungsgruppe GmbH.

 zurück