Hauptverwaltung MDKN

Zeitraum 2005/2006
Aufgabe Umbau
Nutzung Bürogebäude
Ort Hannover
Bauherr Medizinischer Dienst der Krankenversicherungen
Team T. Förster, W. Richter,
J. Röhrbein, J. Schröder,
K. Wehlitz

Beim Umbau des Hauptverwaltungsgebäudes des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherungen (MDKN) handelt es sich um eine komplette Umnutzung und Sanierung eines sechsgeschossigen Verwaltungsgebäudes in der Innenstadt Hannovers.

Ein Schadstoffgutachten bei Beginn der Bauarbeiten stellte eine Schadstoffbelastung beim Ausbau aller Fußböden fest. Die ehemals verwendeten Kleber enthielten Asbest, vor dem Einbau neuer Materialien musste eine fachgerechte Entsorgung in Schutzanzügen durchgeführt werden.

Vom Gebäude übrig blieben lediglich die Außenwände. Sämtliche Dachflächen wurden im Zuge der Sanierung auch unter energetischen Gesichtspunkten erneuert. Auch die Sanitär- und Heizungsanlagen, die Elektrik und die Kommunikationstechnik wurden erneuert.

Neben einer Umstrukturierung der einzelnen Büroflächen konnten vor allem das Erdgeschoss und die verschiedenen Erschließungszonen neu gestaltet werden. Im Erdgeschoss konnte der alte, sehr schöne Betonwerksteinbelag mit umfangreichen Reinigungsarbeiten reanimiert werden. Die einzelnen Geschosse wurden farblich unterschiedlich abgesetzt, eine Orientierungshilfe in den gleichförmigen Büro- und Fluranordnungen. Der Geschäftsleitungsbereich wurde mit in die Wänden eingelegten Edelstahlschienen aufgewertet, den Empfangsbereich im Erdgeschoss zieren nun zurückhaltende Firmenlogos.

Mit dem Bezug des neuen Verwaltungsgebäudes war eine Zusammenlegung des Personals aus den verschiedenen Standorten verbunden. 

 
Ein Projekt der gajdzik menzel architekten ingenieure GmbH.

 zurück