Bungalow mit Doppelcarport

Zeitraum 2015/2016
Aufgabe Neubau
Nutzung Privates Wohnhaus
Ort Grasberg
Bauherr Privat
Team M. Harder, D. von Lemm
BGF 201 m²
BRI 1.311 m³

Nach dem Umzug in die Nähe von Bremen wollten die Bauherren die Übergangslösung gegen ihr Traumhaus tauschen. Nach einiger Suche konnte ein wunderbar gelegenes Grundstück mit freiem Ausblick gefunden werden. Die Lage des Grundstücks auf moorigen Baugrund wurde in der Planung berücksichtigt.

Primärer Wunsch der Bauherren war ein ebenerdiger Bungalow mit großem, zentralen Wohn- und Essraum als Lebensmittelpunkt der Familie. Für die Bauherrin war der freie Blick ins angrenzende Feld ein zentraler Punkt.

Die Fassade des Hauses wird durch einen hellen Verblendstein und Zinkblechelemente gegliedert. Die gartenseitige Fassade öffnet sich fast vollständig und ermöglicht so den, von der Bauherrin gewünschten, Weitblick auch aus der Tiefe des Raums. Eine weitere große Öffnung der Fassade erfährt das Haus am Eingang, um diesen einerseits einladend zu betonen und andererseits eine Querbelichtung des Wohnraumes zu ermöglichen.

Das Haus wird durch einen Windfang betreten. Garderobe, WC und Hauswirtschaftsraum sind hier direkt angeschlossen. Somit sind technische und damit ggf. geräuschbelastete Nebenräume klar von den Schlafzimmern separiert. Aus dem Windfang erschließt sich der Großraum, in dem die Küche, der Essbereich und das Wohnzimmer platziert sind. Durch die mittige Lage des Eingangs im Großraum wird der Raum etwas mehr zoniert. Der große Wohnbereich öffnet den Blick in den Garten. An der nahezu vollständig verglasten, gartenseitigen Außenwand steht ein Ofen als zentraler Blickfang.

 
Ein Projekt der bade harder architekten ingenieure GmbH.

 zurück